Nikolaus von Myra

Posted on Dez 6, 2016 in Skizze | No Comments

Nikolaus

Heute ist der 6.Dezember und somit der Gedenktag des Nikolaus von Myra und anlässlich dessen habe ich in der vergangenen Nacht eine Skizze vom Nikolaus gezeichnet, nachdem die Schuhe (und Mägen) gefüllt waren. Es wird eben doch immer, wie beim Kekse backen auch , das ein oder andere Teil genascht, weil man gerade gar nicht weiß, wo es auf dem Teller, bzw im Schuh denn noch Platz fände.

nikolaus_web

 

Es ranken sich viele Legenden um Nikolaus, und eine dieser Legenden ist auf Wikipedia nachzulesen, wo es  unter der Überschrift Mitgiftspende heißt, dass

Ein verarmter Mann beabsichtigte, seine drei Töchter zu Prostituierten zu machen, weil er sie mangels Mitgift nicht standesgemäß verheiraten konnte. Nikolaus, noch nicht Bischof und Erbe eines größeren Vermögens, erfuhr von der Notlage und warf in drei aufeinander folgenden Nächten je einen großen Goldklumpen durch das Fenster des Zimmers der drei Jungfrauen. In der dritten Nacht gelang es dem Vater, Nikolaus zu entdecken, ihn nach seinem Namen zu fragen und ihm dafür zu danken. Aufgrund dieser Legende wird der Heilige oft mit drei goldenen Kugeln oder Äpfeln als ikonografischem Heiligenattribut dargestellt.

Diese Legende war mir tatsächlich neu, aber mir gefällt die Symbolik darin; aus diesem Grund hat der Nikolaus in meiner Zeichnung den Apfel in der Hand, wenn es auch nur einer ist.